Heike Reimer - Mediatorin

Ihre Probleme sind mir ein Anliegen!

Einzelmediation

„Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust“ (Faust)

Oft tragen wir Konflikte mit uns herum und verstehen nicht, was wir tun sollen und was wirklich dahinter steckt. Eine Lösung ist dann nur schwierig zu finden. Sozusagen: „den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“.

Mein Ziel ist es, Sie dabei zu unterstützen, Ihre Seelen oder auch Ihre inneren Parteien kennenzulernen, herauszufinden, was wirklich dahintersteckt. Beim Sortieren helfen und den Wald wieder zu sehen um eine gute Lösung zu erarbeiten.

Konfliktklärung in der Familie

Konflikte zwischen Paaren, mit Kindern, Eltern, Großeltern und Geschwistern kommen in jeder Familie vor. Gerade in der Familie wünscht sich jeder Harmonie und das ist auch gut so.

Manchmal fällt es schwer selbst eine Lösung zu finden, da jeder seine Interessen und Bedürfnisse durchsetzen möchte.

Mit Hilfe der Mediation kann ich als allparteiliche Person die Interessen und Bedürfnisse jedes Einzelnen sichtbar machen und bei der gemeinsamen Lösungsfindung unterstützen.

Insbesondere treten größere Konflikte bei einer Scheidung, bei Sorge-und Umgangsrechten oder im Erbfall auf. Der Weg führt dann zum Gericht. Ich bin davon überzeugt, dass der Richterspruch nicht zur Konfliktklärung beiträgt. Ein Mediationsverfahren vor dem Weg zum Urteil bietet allen eine vielversprechende Chance, eine einvernehmliche Lösung mit den dahinterliegenden Interessen zu finden.

Prozessbegleitung im Team

Wenn mehrere Menschen zusammenarbeiten, ob in einem Team, einer Projektgruppe oder einer Abteilung, können nach einiger Zeit mehr oder weniger starke Konflikte entstehen.

Das ist das Ergebnis eines gruppendynamischen Prozesses, bei dem einzelne Teammitglieder oder Bedürfnisse nicht gesehen werden. In vielen Fällen gelingt es nicht die anstehenden Konflikte aus eigener Kraft zu bearbeiten.

Meine langjährige Berufserfahrung in der Verwaltung (öffentlichen Dienst) hat mir immer wieder gezeigt, dass auch unterschiedliche behördeninterne Konflikte auftreten.

Konflikte innerhalb der Verwaltung können vielfältige Ursachen haben, wie z.B. unklare Abgrenzung von Verantwortungsbereichen, unterschiedliche Arbeitsweisen, strukturelle Weiterentwicklung innerhalb der Verwaltungsorganisation etc.

Daran können einzelne Mitarbeiter, Teams, Abteilungen, Personalvertretungen oder Führungskräfte auf verschiedenen Hierarchieebenen beteiligt sein.

Mein Ziel ist es, durch meine Erfahrung die Mediation als effektives Instrument zur einvernehmlichen Beseitigung von Konflikten innerhalb der öffentlichen Verwaltung zu nutzen.

Das Ergebnis der Mediation soll dann die notwendige Unterstützung zum konfliktfreien Arbeiten miteinander sein.

Supervision / Mediations-supervision

Ziel ist es, die beruflichen oder zwischenmenschlichen Kompetenzen aller Beteiligten zu verbessern.

Eine Supervision soll einem Einzelnen oder einem Team in die Lage versetzen mit Stolpersteinen umzugehen und den Weg zu erleichtern und mittel-bis langfristig stabile Kompetenzen ermöglichen.

Anders als in der Mediation verstehe ich mich in der Supervision / Mediationssupervision als Berater.

Das Ziel ist es vor, während oder nach einer Konfliktsituation bzw. Mediation schnelle Kompetenzen und Lösungen zu vermitteln.